Merkmale der elektronischen Rechnung in Frankreich

Die elektronische Rechnung in Frankreich wurde bereits 1990 in Kraft gesetzt und ist damit den europäischen Richtlinien zuvorgekommen. Die am weitesten verbreitete Art der Rechnungsstellung sind EDI-Rechnungen mit zusätzlichen Verfahren. Seit 2020 sind sowohl die öffentlichen Verwaltungen als auch ihre Lieferanten verpflichtet, ihre Rechnungen elektronisch auszustellen. Darüber hinaus ist geplant, diese Verpflichtung zwischen 2023 und 2025 schrittweise auf den B2B-Bereich auszuweiten.

Verpflichtung

Verpflichtung

B2G

Öffentliche Verwaltungen und ihre Lieferanten sind verpflichtet, elektronische Rechnungen über die E-Invoicing-Plattform Chorus Pro der Regierung auszutauschen. 

B2B

Elektronische Rechnungen zwischen Unternehmen werden zwischen 2024 und 2026 verpflichtend sein, je nach Größe und Branche des Unternehmens. Derzeit ist ihre Verwendung im B2B-Bereich nicht verpflichtend, und ihre Ausstellung hängt von der Zustimmung des Empfängers ab.

Rechnungsformat

Rechnungsformat

Die DGFiP hat festgelegt, dass alle elektronischen Rechnungen, sowohl für B2G als auch für B2B, in den Formaten UBL, CII oder Factur-X ausgestellt werden können.

Elektronische Signatur

Elektronische Signatur

In Frankreich ist die Verwendung elektronischer Signaturen nicht verpflichtend.

Archivierung

Archivierung

6/10 Jahre. Obwohl die gesetzliche Verpflichtung besteht, Rechnungen 6 Jahre lang aufzubewahren, ist es üblich, dass der Aussteller und der Empfänger die Originaldokumente mindestens 10 Jahre lang aufbewahren, da die Vorgaben der verschiedenen französischen Gesetzbücher unterschiedlich interpretiert werden können.

e-Reporting-System 

e-Reporting-System 

Das neue Modell des e-Invoicing umfasst auch ein neues System für e-Reporting. Unternehmen müssen dann die Daten zu B2C- und B2B-Transaktionen auf internationaler Ebene über das neue System deklarieren, das denselben Kalender wie das e-Invoicing befolgt. 

e-Reporting.

Möchten Sie mehr über e-Invoicing in Frankreich erfahren?

Sprechen Sie mit einem unserer Fachleute für E-Invoicing.

 Die gesammelten persönlichen Daten werden von den Unternehmen innerhalb der EDICOM-Gruppe verarbeitet, um Kontaktanfragen zu bearbeiten und/oder angeforderte Dienstleistungen zu erbringen. Sie können Ihre Rechte auf Zugang, Berichtigung, Widerspruch, Einschränkung und Übertragbarkeit Ihrer Daten gemäß den Bestimmungen der Datenschutzrichtlinie ausüben.

Der Name kann nicht leer sein Sie müssen eine Rufnummer eingeben Wählen Sie ein gültiges Ländercode Akzeptieren Sie die Bedingungen

Am Senden

Bitte warten Sie. Dies kann einige Sekunden dauern.

Vielen Dank für die Zusendung Ihrer Angaben!

Nachrichten in Verbindung mit E-Invoicing in Frankreich

Neuigkeiten zur E-Rechnung (B2B) in Frankreich

Alles Wissenswerte zum neuen E-Rechnungs- VAT-Reporting-Modell in Frankreich.

Wie funktioniert das e-Reporting in Frankreich?

Im Januar tritt Regelung für das neue E-Reporting in Frankreich in Kraft. Wir beraten Sie gerne zu den neuen Anforderungen