Merkmale der elektronischen Rechnung in Litauen

Gemäß der europäischen Richtlinie ist der Einsatz der elektronischen Rechnungsstellung in Litauen im B2G-Bereich sowohl für Lieferanten als auch für öffentliche Verwaltungen verpflichtend.

Verpflichtung

Verpflichtung

Seit Juli 2017 ist die elektronische B2G-Rechnung für alle öffentlichen Verwaltungen und deren Lieferanten verpflichtend.

E-Invoicing-System

E-Invoicing-System

Die litauische Regierung betreibt ein zentralisiertes Rechnungseingangssystem, genannt eSaskaita. Diese zentrale Plattform ist auch an das europäische PEPPOL-Netzwerk angebunden. 

Format

Format

PEPPOL BIS 3.0 – Nationales XML-Format

Elektronische Signatur

Elektronische Signatur

Nicht verpflichtend

Archivierung

Archivierung

10 Jahre

i.MAS System

i.MAS System

Neben dem E-Invoicing-System für öffentliche Verwaltungen gibt es in Litauen ein elektronisches Steuer- und Buchhaltungssystem namens i.MAS für private Unternehmen.

Möchten Sie mehr über e-Invoicing in Litauen erfahren?

Sprechen Sie mit einem unserer Fachleute für E-Invoicing.

 Die gesammelten persönlichen Daten werden von den Unternehmen innerhalb der EDICOM-Gruppe verarbeitet, um Kontaktanfragen zu bearbeiten und/oder angeforderte Dienstleistungen zu erbringen. Sie können Ihre Rechte auf Zugang, Berichtigung, Widerspruch, Einschränkung und Übertragbarkeit Ihrer Daten gemäß den Bestimmungen der Datenschutzrichtlinie ausüben.

Der Name kann nicht leer sein Sie müssen eine Rufnummer eingeben Wählen Sie ein gültiges Ländercode Akzeptieren Sie die Bedingungen

Am Senden

Bitte warten Sie. Dies kann einige Sekunden dauern.

Vielen Dank für die Zusendung Ihrer Angaben!