Merkmale der elektronischen Rechnung in Brasilien

Zusammen mit Mexiko ist Brasilien der wichtigste E-Rechnungsaussteller in Lateinamerika und zählt auch weltweit zu den größten Ausstellern elektronischer Steuerdokumente mit verschiedenen Rechnungsmodellen. Diese Modelle differenzieren Systeme für Produkte und Dienstleistungen an Firmen und an Endkonsumenten und involvieren unterschiedliche Steuerbehörden. Es ist eines der meistkonsolidierten Systeme der Welt.

Steuerbehörde

Steuerbehörde

SEFAZ Secretaria da Fazenda.

PREFEITURA Equivalente alle amministrazioni comunali

Verpflichtung

Verpflichtung

Die Ausstellung von E-Rechnungen in Brasilien in den verschiedenen Formaten ist für 100% der Steuerzahler verpflichtend.

Erforderliche administrative Verfahren

Erforderliche administrative Verfahren

Um in Brasilien Rechnungen signieren zu können, müssen Unternehmen von einer von der ICP-Brasil (Public Key Infrastructure) akkreditierten Zertifizierungsstelle ein entsprechendes Zertifikat erhalten. Darüber hinaus ist eine vorhergehende Prüfung mit der Steuerbehörde SEFAZ (Secretaria de Hacienda Estatal) erforderlich.

Rechnungsformat

Rechnungsformat

Verschiedene elektronische Rechnungsformate, die in Brasilien Fiscal Notes genannt werden, alle in XML, aber mit unterschiedlichen Strukturen je nach Art des zu fakturierenden Objektes. Zum Beispiel NF-e für Produkte, NFS-e für Dienstleistungen oder CT-e für den Transport von Waren.

Elektronische Signatur

Elektronische Signatur

Verpflichtend, XMLDsig-Format

Steuerkontrolle

Steuerkontrolle

Der Steuerpflichtige deklariert seine NF-e und CT-e vor dem Versand der Waren bei der Steuerbehörde. Die Steuerbehörde übermittelt dann einen Autorisierungscode, der auf der grafischen Repräsentation jeder E-Rechnung im PDF-Format sichtbar sein muss. Zum anderen muss die NFS-e bei jeder Prefeitura oder Gemeinde eingereicht werden.

Druckformat

Druckformat

Für die NF-e und CT-e muss ein Zusatzdokument das DANFE (Documento Auxiliar da Nota Fiscal Eletrônica) bzw. das DACTE (Documento Auxiliar do Conhecimento de Transporte Eletrônico) erstellt werden, das nach einem standardisierten Format gedruckt werden muss und die Ware während des Transports begleitet. Für die NFS-e gilt ebenfalls ein von jeder Prefeitura oder Gemeinde definierter Standard.

Archivierung

Archivierung

Verpflichtend für Sender und Empfänger für 5 Jahre

Möchten Sie mehr über e-Invoicing in Brazil erfahren?

Sprechen Sie mit einem unserer Fachleute für E-Invoicing.

 Die gesammelten persönlichen Daten werden von den Unternehmen innerhalb der EDICOM-Gruppe verarbeitet, um Kontaktanfragen zu bearbeiten und/oder angeforderte Dienstleistungen zu erbringen. Sie können Ihre Rechte auf Zugang, Berichtigung, Widerspruch, Einschränkung und Übertragbarkeit Ihrer Daten gemäß den Bestimmungen der Datenschutzrichtlinie ausüben.

Der Name kann nicht leer sein Sie müssen das Unternehmen eingeben Sie müssen eine Rufnummer eingeben Wählen Sie ein gültiges Ländercode Akzeptieren Sie die Bedingungen

Am Senden

Bitte warten Sie. Dies kann einige Sekunden dauern.

Vielen Dank für die Zusendung Ihrer Angaben!

Vereinfachen und automatisieren Sie die Ausstellung Ihrer Steuerdokumente und integrieren Sie 100% der eingegangenen Rechnungen in Ihr ERP

Dank einer in Ihr Managementsystem integrierten Lösung können Sie den Prozess der Erstellung und Verteilung elektronischer Rechnungen aus Ihrem ERP in Echtzeit automatisieren, Papier in Ihrem Unternehmen eliminieren und die Inkassozeiten verkürzen.
1

Generierung

Die EDICOM-Lösung automatisiert den Prozess der Rechnungserstellung auf der Grundlage von ERP-Daten, indem sie diese in den von der SEFAZ geforderten Standard umwandelt und automatische elektronische Signaturverfahren integriert. Sobald das Dokument erstellt ist, sendet die Lösung es automatisch über ein Mehrwertnetzwerk an den Empfänger und bietet so eine vollständige Sicherheit für den Empfang und die Kontrolle des Nachrichtenstatus.

2

Kommunikation

Konnektivität über einen Webservice für die sichere und direkte Anmeldung der NF-e bei der SEFAZ und für die Verwaltung von Ereignissen im Zusammenhang mit ihrer Verwaltung. Diese Mechanismen werden für die Anmeldung der Datei namens Recibo Provisional de Servicios (RPS) und auch für den Empfang der von der Verwaltung autorisierten NF-e verwendet.

3

Validierung

Die Lösung setzt die von den brasilianischen Steuerbehörden festgelegten Kontrollen um. So umfasst der Prozess der Rechnungserstellung Kommunikations- und Validierungsdienste mit den Bundeseinheiten der verschiedenen brasilianischen Bundesstaaten auf automatisierte Weise aus dem eigenen ERP. Über die Schnittstelle der Lösung können die Nutzer den aktuellen Status jeder ihrer NF-e in Echtzeit überprüfen und werden automatisch über Änderungen oder Stornierungen ihres NF-e-Status informiert.

4

Erhalt

Das B2B-Kommunikationsnetz von EDICOM bietet seinen Lieferanten verschiedene Alternativen für den sicheren Versand ihrer elektronischen Rechnungen. Die elektronischen Rechnungen durchlaufen einen Datenumwandlungsprozess für die Integration mit Ihrem ERP. Die Plattform implementiert verschiedene Verwaltungsumgebungen, die eine dezentralisierte Verwaltung und Integration nach Land oder Region ermöglichen.

5

Integration

Sobald das Dokument validiert wurde und den von der Steuerbehörde festgelegten Anforderungen entspricht, beginnt das System mit der Integration der vom Kunden angegebenen Daten in sein ERP-System.

6

Aufbewahrung

EDICOM bietet Ihnen die Möglichkeit, die empfangenen Originaldokumente (XML) für einen gesetzlichen Mindestzeitraum von 5 Jahren aufzubewahren und Such- und Klassifizierungskriterien festzulegen, die es Ihnen ermöglichen, alle Ihre Rechnungen über eine einfache Webschnittstelle schnell einzusehen, zu verwalten und wiederzufinden.

FAQs

Die Nota Fiscal Eletrônica (NF-e) ist ein digitales Steuerdokument, das zur Dokumentation des Verkaufs von Produkten oder Dienstleistungen verwendet wird. 
Die NF-e wird vom Verkäufer elektronisch ausgestellt, gespeichert und an die Plattform der brasilianischen Steuerbehörde zur Validierung und Speicherung übermittelt.
 

Die Nota Fiscal de Serviços Eletrônica (NFS-e) ist ein digitales Steuerdokument, das zur Dokumentation der Erbringung von Dienstleistungen verwendet wird. 
Die NFS-e wird vom Dienstleistungserbringer ausgestellt, gespeichert und an die brasilianische Steuerbehörde zur Validierung und Speicherung übermittelt. 
Wie die NF-e trägt auch die NFS-e zur Verringerung des Steuerbetrugs und zur Verbesserung der Effizienz der Steuerverwaltung bei, da die Regierung in Echtzeit auf Steuerinformationen zugreifen und schnell Maßnahmen zur Vorbeugung von Unregelmäßigkeiten ergreifen kann. 
 

Das Conhecimento de Transporte Eletrônico (CT-e) ist ein digitales Steuerdokument, das den Transport von Gütern auf der Straße, der Schiene, in der Luft, auf Flüssen oder in Pipelines dokumentiert. 
 

Verbundene Ressourcen

Kommende Deadlines in Brasilien

Behalten Sie die Schlüsseltermine für das Inkrafttreten von Steuer- und E-Invoicing-Verpflichtungen weltweit im Blick.

Nachrichten in Verbindung mit E-Invoicing in Brasilien

e-Rechnung in Brasilien: NF-e, NFS-e und CT-e

Erfahren Sie mehr über die Grundlagen des von SEFAZ geförderten elektronischen Rechnungsstellungssystems in Brasilien.

Alles über die Außenhandels-Ergänzung für CFDI-Rechnungen

Die Außenhandels-Ergänzung für CFDI ermöglicht eine schnellere Identifizierung von Exporteuren und Importeuren

NFCom: Neue Vorgaben für das E-Invoicing in Brasilien

Kommunikations- und Telekommunikationsunternehmen müssen ihren E-Rechnungen ab dem 1. April 2025
Eine Lösung für die elektronische Rechnungsstellung. Mehrere Vorteile.
Senden Sie uns Ihre Kontaktdaten und wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

 Die gesammelten persönlichen Daten werden von den Unternehmen innerhalb der EDICOM-Gruppe verarbeitet, um Kontaktanfragen zu bearbeiten und/oder angeforderte Dienstleistungen zu erbringen. Sie können Ihre Rechte auf Zugang, Berichtigung, Widerspruch, Einschränkung und Übertragbarkeit Ihrer Daten gemäß den Bestimmungen der Datenschutzrichtlinie ausüben.

Später reden?