Merkmale der elektronischen Rechnung in der Türkei

Der E-Invoicing-Prozess in der Türkei begann 2010 mit der Verabschiedung des Steuerverfahrensgesetzes (VUK), das elektronischen Rechnungen die gleiche Rechtsgültigkeit wie Papierrechnungen gewährt. Seitdem werden neue Zahlungspflichtige auf Basis ihres Jahresumsatzes in das türkische Abrechnungssystem aufgenommen. Mittlerweile wurde die Nutzung auch in der öffentlichen Verwaltung eingeführt.

Verpflichtung

Verpflichtung

Derzeit sind im B2B-Bereich alle Unternehmen mit einem Umsatz von mehr als 5 Millionen türkischen Lira verpflichtet, elektronische Rechnungen auszustellen. Im B2G-Bereich müssen öffentliche Verwaltungen elektronische Rechnungen empfangen können und ihre Lieferanten müssen in der Lage sein, diese auszustellen, wenn sie bei der TRA registriert sind.

Steuerbehörde

Steuerbehörde

TRA - Turkish Revenue Administration.
GIB: Gelir İdare Başkanlığı.   

Administrative Verfahren

Administrative Verfahren

  • Unternehmen müssen sich bei der TRA mit ihrer VKN, der Steueridentifikationsnummer, registrieren und die von der Regierung angeforderte Dokumentation vervollständigen.
  • Außerdem wird ein digitales Zertifikat einer natürlichen Person und ein elektronisches Siegel der Gesellschaft benötigt, sowie die Einreichung des Gesellschaftsvertrags beim Notar.
Rechnungsformat

Rechnungsformat

Das E-Invoicing Format ist UBL-TR 1.2 TEMEL/TICARET E-FATURA, für Exportrechnungen wird nur das Format UBL-TR 1.2 akzeptiert.

Elektronische Signatur

Elektronische Signatur

Um die Authentizität und Integrität zu gewährleisten, ist die Verwendung einer elektronischen Signatur erforderlich, die auf Zertifikaten, den sogenannten Finanzsiegeln, basiert, die vom “The Scientific and Technological Research Council of Turkey” in Abstimmung mit der Steuerbehörde ausgestellt werden.

Archivierung

Archivierung

Verpflichtend für Absender und Empfänger für einen Zeitraum von mindestens 10 Jahren. Zusätzlich müssen die gespeicherten Dokumente nach dem XADES-Standard digital signiert werden.

Steuerkontrolle

Steuerkontrolle

Der Aussteller von E-Rechnungen in der Türkei kann seine Dokumente nicht direkt an den Empfänger senden, sondern muss diese immer über die TRA-Plattform versenden.

Möchten Sie mehr über e-Invoicing in Turkey erfahren?

Sprechen Sie mit einem unserer Fachleute für E-Invoicing.

 Die gesammelten persönlichen Daten werden von den Unternehmen innerhalb der EDICOM-Gruppe verarbeitet, um Kontaktanfragen zu bearbeiten und/oder angeforderte Dienstleistungen zu erbringen. Sie können Ihre Rechte auf Zugang, Berichtigung, Widerspruch, Einschränkung und Übertragbarkeit Ihrer Daten gemäß den Bestimmungen der Datenschutzrichtlinie ausüben.

Der Name kann nicht leer sein Sie müssen eine Rufnummer eingeben Wählen Sie ein gültiges Ländercode Akzeptieren Sie die Bedingungen

Am Senden

Bitte warten Sie. Dies kann einige Sekunden dauern.

Vielen Dank für die Zusendung Ihrer Angaben!

FAQs

Die e-Arşiv Fatura ist die elektronische Rechnung, die Unternehmen an ihre nicht bei der TRA registrierten Kunden senden.

e-Fatura ist die Bezeichnung für die elektronische Rechnungsstellung in der Türkei.

Die e-Irsaliye ist der elektronische Lieferschein und ist auch für Unternehmen, die zur Ausstellung elektronischer Rechnungen verpflichtet sind, obligatorisch.

Nachrichten in Verbindung mit E-Invoicing in Turkei

Die E-Rechnung in der Türkei

Informieren Sie sich bei uns über die E-Rechnung in der Türkei.