Merkmale der elektronischen Rechnungsstellung in Kenia

Das E-Invoicing-System in Kenia heißt Tax Invoice Management System (TIMS) und verlangt von mehrwertsteuerpflichtigen Unternehmen, dass sie jede Transaktion in Echtzeit an die Steuerbehörde KRA melden.

Steuerbehörde

Steuerbehörde

Kenya Revenue Authority (KRA) 

Verpflichtung

Verpflichtung

Alle Mehrwertsteuerpflichtigen müssen dieser Verpflichtung ab dem 31. Juli 2022 nachkommen.

Administrative Voraussetzungen

Administrative Voraussetzungen

Die Steuerpflichtigen müssen gemäß dem Mehrwertsteuergesetz 2013 für die Mehrwertsteuer registriert sein und über ein Rechnungsstellungssystem verfügen, das elektronische Rechnungen an die KRA übermitteln kann.

Steuerliche Kontrolle

Steuerliche Kontrolle

Elektronische Rechnungen müssen der KRA über eine Kontrollgerät übermittelt werden, das die Validierung, Verschlüsselung, Signierung, Übermittlung und Speicherung der Dokumente übernimmt.

Elektronische Signatur

Elektronische Signatur

Obligatorisch

Archivierung

Archivierung

5 Jahre

Format

Format

JSON

Druckformat

Druckformat

PDF

Möchten Sie mehr über e-Rechnung in Kenia erfahren?

Sprechen Sie mit einem unserer Fachleute für E-Invoicing.

 Die gesammelten persönlichen Daten werden von den Unternehmen innerhalb der EDICOM-Gruppe verarbeitet, um Kontaktanfragen zu bearbeiten und/oder angeforderte Dienstleistungen zu erbringen. Sie können Ihre Rechte auf Zugang, Berichtigung, Widerspruch, Einschränkung und Übertragbarkeit Ihrer Daten gemäß den Bestimmungen der Datenschutzrichtlinie ausüben.

Der Name kann nicht leer sein Sie müssen eine Rufnummer eingeben Wählen Sie ein gültiges Ländercode Akzeptieren Sie die Bedingungen

Am Senden

Bitte warten Sie. Dies kann einige Sekunden dauern.

Vielen Dank für die Zusendung Ihrer Angaben!