E-Rechnung Öffentliche Verwaltung

Laut Richtlinie 2014/55/EU müssen alle öffentlichen Verwaltungen in Europa E-Rechnungen erhalten können.

Einhaltung der Vorschrift über B2G E-Invoicing in Europa

In Übereinstimmung mit der Richtlinie 2014/55/EU müssen alle öffentlichen Verwaltungen in Europa seit dem 18. April 2019 E-Rechnungen erhalten können. Das Projekt über E-Invoicing in der Europäischen Union ist Teil der digitalen Agenda und der Strategien des europäischen Binnenmarktes. Das Hauptziel dabei lautet, einen wettbewerbsfähigen Markt zu schaffen, der die Interoperabilität und den Handel unter den Unternehmen fördert.

Europäischer Standard

Europäischer Standard

CEN hat zwei Vorschriften verabschiedet, die bei allen elektronischen Kommunikationen in Europa angewendet werden müssen:

XML Mitteilung der Rechnung CEFACT/UN.

UBL Mitteilung von Rechnung und Credit Note.

Rechtliche Rahmenbedingungen E-Rechnung in Europa

Rechtliche Rahmenbedingungen

Die Richtlinie 2014/55/EU regelt die elektronische Rechnungsstellung bei öffentlichen Aufträgen und beabsichtigt, Herkunft und Echtheit der elektronischen Dokumente zu garantieren. Jeder Mitgliedsstaat der Europäischen Union muss seine eigene Umsetzung der Vorschrift erarbeiten, um das E-Invoicing-Modell seinen rechtlichen Rahmenbedingungen anzupassen.

E-Invoicing Zeitplan

Einführungsfristen

18. April 2019: Für Empfang und Verarbeitung der E-Rechnungen durch die öffentlichen Verwaltungen festgelegte Frist.

18. April 2020: Für Bundeseinrichtungen wurde die Frist bis zu diesem Termin verlängert.

Komplette Auskunft über B2G E-Rechnungsprojekte

Müssen Sie B2G E-Rechnungsprojekte in anderen Ländern einrichten? Die EDICOM-Plattform für E-Invoicing bietet eine globale und skalierbare Lösung, mit der E-Rechnungen entsprechend der von den einzelnen Regierungen auf internationaler Ebene geforderten technischen und rechtlichen Anforderungen erstellt, gesendet, empfangen und archiviert werden können.

 

E-Rechnung in Frankreich

Erklärung, Übermittlung und Empfang der B2G E-Rechnungen müssen über das von der französischen Steuerbehörde (AIFE) entwickelte Rechnungsstellungsportal erfolgen.

E-Rechnung in Belgien

Die Bundesregierung verfügt über eine zentrale Plattform für den Empfang von B2G E-Rechnungen mit der Bezeichnung MERCURIUS, die an das PEPPOL Netzwerk angeschlossen ist.

E-Rechnung in Italien

Der Versand der E-Rechnungen an öffentliche Verwaltungen muss an das Sistema di Interscambio (SdI) Portal erfolgen. Über dieses Portal gehen die E-Rechnungen ein und werden von SdI an ihre Empfänger, die mit ihrer IPA-Nummer identifiziert sind, weitergeleitet.

E-Rechnung in Polen

Polen verfügt über seine eigene Plattform für B2G E-Invoicing, die als einziger Eingangspunkt der auf PEPPOL basierten Rechnungen dienen soll.

Lösung nach Maß für das B2G E-Invoicing

Die EDICOM-Plattform für E-Invoicing kann alle elektronischen Prozesse zwischen B2G, B2B und B2C Geschäftspartnern anbieten. Zu diesem Zweck stellt sie den Anwendern eine technologische Plattform im SaaS (Software as a Service) Modus mit selbst entwickelter Software, ständig aktualisierter Hardware, Kommunikationssystemen und Managementservices für die Einrichtung fortgeschrittener Modelle für den elektronischen Datenaustausch zur Verfügung.

Automatisierung E-Rechnung

Automatisierung

Die Lösung wird in Ihre Managementsysteme integriert, um den Versand und den Empfang aller Ihrer E-Rechnungen zu automatisieren.

Globale E-Rechnung

Zentralisierung

Ihre Prozesse für Versand und Empfang der Rechnungen werden in eine einzige Lösung integriert, die mit der in über 70 Ländern geltenden Gesetzgebung übereinstimmt.

Skalierbarkeit E-Rechnung

Skalierbarkeit

Für die Aufnahme neuer Anforderungen und Länder vorbereitet, um mit dem Wachstum Ihrer Transaktionen und der Ausbreitung Ihrer Geschäfte Schritt zu halten.

Aktualisierung E-Rechnung

Aktualisierung

Ständige Aktualisierung der Plattform mit den Weiterentwicklungen der verschiedenen gültigen E-Invoicing-Systeme.

PEPPOL-Netzwerk

PEPPOL steht für Pan European Public Procurement OnLine. Dabei handelt es sich um ein elektronisches Kommunikationssystem, das die öffentlichen Aufträge zwischen Unternehmen und Verwaltungen ungeachtet ihres Standorts oder der verwendeten internen Management- oder Buchaltungssysteme vereinfachen soll. Es entspricht gemeinsamer und interoperabler Vorgaben, die für die grenzüberschreitende elektronische Auftragsvergabe grundlegend sind. 

Die Nutzung des PEPPOL Netzwerks konsolidiert sich immer stärker als zugängliches und interoperables Modell im öffentlichen wie auch im privaten Rahmen, über das sich alle Unternehmen an der grenzüberschreitenden öffentlichen Auftragsvergabe beteiligen können.

Echtheit und Vollständigkeit Ihrer Rechnungen in Europa

Die europäische eIDAS Verordnung 910/2014 legt rechtliche Rahmenbedingungen für die elektronische Identifizierung fest.

Dank der EDICOM Zertifizierung als qualifizierter Vertrauensdienstanbieter werden die elektronischen Transaktionen mit Vertrauensmechanismen versehen, die ihre Echtheit und Vollständigkeit gewährleisten:

Anerkannte elektronische Signatur, rechtskräftige elektronische Langzeitarchivierung, elektronischer Zeitstempel.

Globales Management Ihrer B2G E-Rechnungen

B2G E-Rechnungsprojekte können in verschiedenen Ländern eingesetzt werden. Die EDICOM-Plattform für E-Invoicing passt sich den nationalen Gesetzgebungen unter Anwendung aller technischen und rechtlichen Anforderungen (Formate, elektronische Signatur, Archivierung usw.) an. Unsere globale Beobachtungszentrale der E-Rechnungen nimmt die Kenntnisse über die bestehenden Modelle auf und soll eine ständig mit den Vorschriften der einzelnen Länder aktualisierte Dienstleistung gewährleisten.

 

Internationales Management

Internationales Management

Die auf den internationalen Märkten tätigen Unternehmen führen ihre geschäftlichen und steuerlichen Transaktionen in einem überregionalen Rahmen aus. Dieser Rahmen erfordert, dass diese Prozesse an Realitäten wie an das E-Invoicing angepasst werden.

Zentralisiertes Management

Zentralisiertes Management

Management zahlreicher E-Rechnungsformate in einer Lösung, die direkt in das zentrale ERP-System des Unternehmens integriert wird.

Einhaltung der rechtlichen Vorgaben

Einhaltung der rechtlichen Vorgaben

Eine Rechnung dokumentiert das Vertragsverhältnis zwischen Geschäftspartnern. Sie ist ein Kerndokument, das an die rechtlichen Rahmenbedingungen eines jeden Landes angepasst werden muss. Die globale EDICOM-Plattform für E-Invoicing ist eine zertifizierte Lösung für die rechtmäßige Tätigkeit in internationalen Umgebungen.

Operative Vorteile

Operative Vorteile

Alle Prozesse werden in die internen Managementsysteme der Unternehmen integriert, die Rechnungen senden oder empfangen. Diese Automatisierung reduziert die Vorgehensweisen deutlich.

Müssen Sie Ihr E-Invoicingprojekt auf die B2B-Umgebung ausdehnen?

Unsere globale Plattform für E-Invoicing kann Sie bei der Verbindung mit beliebigen Unternehmen, die die festgelegten Anforderungen erfüllen, unterstützen. Das Kommunikationssystem mit beliebigen privaten oder öffentlichen Partnern erfolgt über eine einzige EDI-Plattform, die mit allen Kunden Verbindungen schaffen kann, da sie eine Multistandard- und Multiprotokollplattform ist.

Unsere E-Invoicing-Lösung passt sich der Gesetzgebung der einzelnen Länder an, in denen Ihr Unternehmen tätig ist - ungeachtet der Tatsache, ob es sich um eine digitale B2B- oder B2G-Umgebung handelt.

Neuheiten über die E-Rechnung

Alles Wissenswerte rund um die E-Rechnung in Serbien

In Serbien wird die E-Rechnung zwischen Unternehmen Pflicht

Das Gesetz „Crea y Crece“ verpflichtet Unternehmen, KMU und Selbstständige in Spanien zur Verwendung der E-Rechnungen

Die Verabschiedung des Gesetzes „Crea y Crece“ in Spanien verpflichtet zur Verwendung der B2B-E-Rechnungen.

Asiatisch-Pazifischer Raum Stand des E-Invoicing und der elektronischen Steuererklärungen

Von Japan bis Neuseeland beschleunigt die APAC-Region die Umsetzung der E-Invoicing-Anforderungen

Senden Sie uns Ihre Kontaktdaten und wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Einer unserer Kundenberater wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen, um alle Ihre Fragen zu den EDICOM Lösungen zu beantworten.

Schreiben Sie uns!

Verwenden Sie eine Unternehmensdomäne

 Die gesammelten persönlichen Daten werden von den Unternehmen innerhalb der EDICOM-Gruppe verarbeitet, um Kontaktanfragen zu bearbeiten und/oder angeforderte Dienstleistungen zu erbringen. Sie können Ihre Rechte auf Zugang, Berichtigung, Widerspruch, Einschränkung und Übertragbarkeit Ihrer Daten gemäß den Bestimmungen der Datenschutzrichtlinie ausüben.