e-Invoicing

Taiwan macht E-Invoicing für alle Steuerzahler verbindlich

elektronische Rechnung Taiwan

Ab Januar 2021 werden alle in- und ausländischen Unternehmen, die in Taiwan zugelassen sind, verpflichtet, ihre Rechnungen elektronisch zu erstellen. Die Nichteinhaltung dieser Verpflichtung kann zu Sanktionen seitens des Finanzministeriums führen.

Mit dieser Verpflichtung wird Taiwan sein Ziel erreicht haben, Papierrechnungen durch elektronische Rechnungen zu ersetzen. Seit dem Jahr 2000 hat die Regierung zahlreiche Initiativen zur Förderung der elektronischen Rechnungsstellung unternommen.

Im Jahr 2006 wurde ein Programm zur Planung und Standardisierung der Rechnungsstellungsprozesse durch die Schaffung einer integrierten Service-Plattform initiiert. Schließlich hat das Finanzministerium im Jahr 2018 die obligatorische Nutzung durch ein schrittweises Projekt eingeleitet, das im Dezember diesen Jahres mit der Einbeziehung aller Steuerpflichtigen abgeschlossen wird.

 

E-Invoicing in Taiwan - eGUI

Die elektronische Rechnung in Taiwan heißt "Electronic Government Uniform Invoice", auch bekannt unter dem Akronym GUI oder eGUI.

Die eGUI ist eine Rechnung, die über das Internet oder andere elektronische Mittel ausgestellt, übermittelt oder bezogen wird.

Die Verwendung elektronischer Rechnungen ist in der Norm „Uniform Invoice Use Method” festgelegt.

 

Erforderliche administrative Verfahren

Um eine elektronische Rechnung ausstellen zu können, müssen die Unternehmen folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie müssen im Besitz eines vom Wirtschaftsministerium ausgestellten Industrie- und Handelszertifikats sein.
  • Sie schließen einen Vertrag mit einem Value Added Centre, einem E-Invoicing Provider, der es ihnen ermöglicht, ihre Rechnungen an die E-Invoicing-Plattform der Regierung zu übermitteln, wie es die Gesetzgebung vorsieht.
  • Darüber hinaus müssen Unternehmen ihre Rechnungen mit einer vorab zugewiesenen Seriennummer kennzeichnen, die ebenfalls bei der Steuerbehörde beantragt werden muss.

 

E-Invoicing System in Taiwan

Elektronische Rechnungen müssen elektronisch signiert an die "Plattform für elektronische Rechnungen des Finanzministeriums", besser bekannt als Platform, spätestens 7 Tage nach ihrer Ausstellung übermitteln werden.

Die Rechnungen werden den Kunden in der Regel per E-Mail im PDF-Format zugesandt.

Format

Das vorgeschriebene Rechnungsformat ist das MIG-3.2.1, das auf der XML-Sprache basiert. Auch das PDF der Rechnungen muss den staatlichen Vorgaben entsprechen.

Archivierung

Die Ausstellung, Annullierung, Rückgabe, Rücknahme oder Gewährung eines Preisnachlasses für elektronische Rechnungen müssen von der Gegenpartei des Geschäfts genehmigt werden und der Unternehmer muss die Zustimmungsnachricht und die zugehörigen Zertifizierungsdokumente mindestens fünf Jahre lang aufbewahren.

 

Anforderungen für die Beauftragung eines E-Invoicing Providers in Taiwan

Um elektronische Rechnungen in Taiwan versenden und empfangen zu können, muss ein Anbieter von Rechnungen über geeignete Sicherheitsmechanismen verfügen, die die Vertraulichkeit, Integrität, Authentizität und Unanfechtbarkeit sowohl des Inhalts der Informationen als auch ihrer Übermittlung gewährleisten.

Darüber hinaus sollte Ihr Kommunikationssystem die Rückverfolgbarkeit gewährleisten und über Überprüfungsfunktionen verfügen, um Fehler, Duplikate oder ausgelassene Informationen zu vermeiden.
Mit der E-Invoicing-Lösung von EDICOM können Sie elektronische Rechnungen gemäß den technischen und rechtlichen Anforderungen in Taiwan signieren, versenden und empfangen. Die Rechnungen werden von Ihrem ERP-System in die EDICOM Global E-Invoicing-Lösung integriert, die sie in das MIG-3.2.1-Format konvertiert und an die Plattform des Finanzministeriums und an Ihre Kunden im PDF-Format sendet, und zwar vollkommen sicher, automatisch und unmittelbar.

EDICOM verfügt über die wichtigsten internationalen Sicherheitszertifikate, wie ISO27001 und SAS70 Type II. Unsere Plattformen werden außerdem ständigen Sicherheitsprüfungen auf der Grundlage des internationalen Standards OWASP (Open Web Application Security Project), eine der strengsten Methoden der Schwachstellenanalyse, unterzogen.

MTD: Ab Januar 2021 ist jedes Unternehmen mit einer Geschäftslizenz in Taiwan verpflichtet, Rechnungen elektronisch zu stellen. 

Möchten Sie mehr dazu erfahren?

Fordern Sie weitere Auskünfte an

Vielleicht möchten Sie mehr über Folgendes lesen...

Alles Wissenswerte rund um die E-Rechnung in Serbien

In Serbien wird die E-Rechnung zwischen Unternehmen Pflicht

Das Gesetz „Crea y Crece“ verpflichtet Unternehmen, KMU und Selbstständige in Spanien zur Verwendung der E-Rechnungen

Die Verabschiedung des Gesetzes „Crea y Crece“ in Spanien verpflichtet zur Verwendung der B2B-E-Rechnungen.

Asiatisch-Pazifischer Raum Stand des E-Invoicing und der elektronischen Steuererklärungen

Von Japan bis Neuseeland beschleunigt die APAC-Region die Umsetzung der E-Invoicing-Anforderungen