Electronic Data Interchange - EDI

Die Bedeutung von EDI für die Kommunikation zwischen OEM und TIER in der Automobilindustrie

EDI Automobilbranche

Im Automobilsektor ist die Kommunikation zwischen Herstellern und Zulieferern unerlässlich, um das Funktionieren des Produktionssystems, die betriebliche Effizienz und die globale Wettbewerbsfähigkeit zu gewährleisten. EDI in der Automobilindustrie spielt eine wesentliche Rolle bei der Ermöglichung eines sicheren und automatisierten Informationsaustauschs. Diese Technologie reduziert nicht nur Fehler und Bearbeitungszeiten, sondern gewährleistet auch die Kontinuität und Effizienz der Produktionslinien, was in einer Branche, die sich durch einen hohen Bedarf an Präzision und Koordination auszeichnet, unerlässlich ist.

Inhaltsübersicht [Ausblenden]

EDI, Hauptakteur in der Automobilbranche

Der Einsatz von EDI (Electronic Data Interchange) in der Automobilindustrie ist zu einem unverzichtbaren Instrument für die Anwendung von Just-in-Time- (JIT) und Lean-Manufacturing-Modellen geworden. Diese Modelle erfordern diese Technologie für den kontinuierlichen Austausch von Geschäftsinformationen, Produktionsspezifikationen, Versandmitteilungen, technischen Spezifikationen im CAD/CAM-Format usw., um die Produktions-, Einkaufs- und Logistikprozesse zu optimieren.

Just-in-Time konzentriert sich auf das Management der Lieferkette und der Produktion, um Produkte just-in-time zu liefern und die Lagerbestände zu reduzieren. Andererseits konzentriert sich Lean Manufacturing auf die Beseitigung unnötiger Prozesse und Aktivitäten, die keinen Mehrwert schaffen, auf die Suche nach Effizienz und die Beseitigung von Fehlern in den Unternehmensprozessen.

Beide Modelle sind kompatibel und werden in der Automobilproduktion eingesetzt, um die Effizienz zu steigern und die Kosten zu senken. In diesem Zusammenhang bietet EDI eine sichere Echtzeitkommunikation zwischen Herstellern und Zulieferern auf jeder Ebene. Dies ermöglicht eine genaue Bestandsverwaltung und eine schnelle Reaktion auf Nachfrageänderungen. Die Fähigkeit von EDI, Informationen sofort zu übermitteln, ermöglicht eine effizientere Produktion, ein optimales Management der Lieferkette und eine kontinuierliche Verbesserung von Qualität und Prozessen.

Einsatz in der Industrie: Bedürfnisse von OEMs und TIER Lieferanten

Der Automobilsektor ist ein komplexes Ökosystem, an dem zahlreiche Akteure beteiligt sind, von Automobilherstellern (OEM - Original Equipment Manufacturer) bis hin zu Zulieferern auf verschiedenen Ebenen (TIER 1, TIER 2 usw.). Die OEM sind für die Endmontage des Fahrzeugs verantwortlich und stützen sich bei der Beschaffung der erforderlichen Komponenten auf eine umfangreiche und diversifizierte Lieferkette. TIER-1-Zulieferer beliefern die OEMs direkt, während TIER-2-Zulieferer und nachgelagerte Zulieferer die TIER-1-Zulieferer mit Komponenten versorgen. Die Kommunikation und Koordination zwischen Zulieferern und Herstellern ist von entscheidender Bedeutung, um einen reibungslosen und unterbrechungsfreien Produktionsablauf zu gewährleisten.

Damit die Produktionslinien optimal funktionieren, benötigen sowohl die OEMs als auch die TIER-Zulieferer effiziente und zuverlässige Kommunikationssysteme. OEMs benötigen genaue Informationen über den Auftragsstatus und die Verfügbarkeit von Komponenten, um Unterbrechungen zu vermeiden und pünktliche Lieferungen zu gewährleisten. Die Zulieferer wiederum benötigen genaue Bedarfsprognosen und Details zu den Produktionsanforderungen, um ihre Prozesse zu planen, Bestände zu verwalten und die Erwartungen an Qualität und Lieferzeiten zu erfüllen. Die Fähigkeit beider Seiten, sich an unerwartete Veränderungen der Nachfrage oder der Lieferkette anzupassen, hängt in hohem Maße von der Effektivität dieser Kommunikationssysteme ab.

Wichtigste Nachrichten in der Automobilindustrie: DELFOR, DELJIT, DESADV, INVOIC

In der Automobilindustrie existieren mehrere EDI Nachrichten, die essebtiell sind für die Optmisierung der Lieferkette und der effizienten Verwaltung von Produktions- und Logistikprozessen:

  • Delivery Forecast (DELFOR): Diese Nachricht ist eine Antwort auf einen Auftrag und kann sowohl für abgeschlossene als auch für offene Aufträge verwendet werden, die noch nicht geplant sind. Hersteller (OEMs) senden DELFOR an TIER-1-Lieferanten, die sie wiederum an TIER-2-Lieferanten senden. Im X12-Format entspricht sie der Nachricht 830 und im ODETTE-Format der DELFOR.
  • Delivery Just in Time (DELJIT): Die DELJIT- oder X12 862-Nachricht ist mit der DELFOR-Nachricht verwandt und liefert genaue Informationen über die Lieferreihenfolge und die Just-in-Time-Anforderungen des OEM. Diese Nachricht ergänzt die DELFOR, indem sie die Versandanforderungen in kurzen Zeiträumen, typischerweise 24 Stunden, detailliert angibt.
  • Aviso de Expedición (DESADV o 856 ASN): Mit dieser Nachricht wird überprüft, ob die erhaltenen Waren mit der Bestellung übereinstimmen. Sie enthält Einzelheiten zur Bestellung, Produktbeschreibung, Eigenschaften, Art der Verpackung, Marken, Betreiberinformationen und Konfiguration der Waren innerhalb des Transports. Sie wird von den Lieferanten an die Empfänger gesendet, um das Liefermanagement zu verbessern und eine vollständige Rückverfolgbarkeit und Effizienz bei der Bestandskontrolle und Auftragserfassung zu gewährleisten.
  • Factura (INVOIC): Dieses Dokument schließt den Kaufvorgang ab. Im X12-Format ist es die Nachricht 810, und in den EDIFACT- und ODETTE-Standards heißt es INVOIC. Die Lieferanten senden die Rechnung an die Hersteller, die das Produkt bestellt haben. In einigen Fällen führen die Hersteller oder Erstlieferanten eine Selbstfakturierung durch, indem sie die Rechnung selbst an ihre Lieferanten senden.

Sichere und agile Verbindungen vía OFTP (Odette File Transfer Protocol)

Odette (Organisation for Data Exchange by Tele Transmission in Europe) ist eine Organisation, die sich der Entwicklung von Standards und Werkzeugen zur Optimierung der Effizienz und Sicherheit in der Lieferkette der Automobilindustrie widmet. Ihr Protokoll, das Odette File Transfer Protocol (OFTP), garantiert sichere und flexible Verbindungen zwischen Unternehmen und schützt die Vertraulichkeit und Integrität wichtiger Daten, die über EDI ausgetauscht werden.

Ursprünglich für den Datenaustausch zwischen europäischen Akteuren in der Automobilindustrie konzipiert, hat sich OFTP zum weltweit am häufigsten verwendeten Standard für Transaktionen zwischen Automobilherstellern und ihren Zulieferern entwickelt. Die neueste Version, OFTP2, verbessert die Sicherheit und Funktionalität, erleichtert den sicheren Datenaustausch über IP-Netze und passt sich den heutigen Kommunikationsbedürfnissen in der Branche an, wodurch die Prozesse in der Lieferkette optimiert und die Geschäftsbeziehungen im Automobilsektor gestärkt werden.

Standarisierung der Nachrichten VDA

Im Zusammenhang mit EDI in der Automobilindustrie sind zwei Trends zu beobachten: die Standardisierung der VDA-Nachrichten mit neuen Versionen und die Einbeziehung der nachgelagerten Zulieferer in den Informationsfluss. Dies gewährleistet die Rückverfolgbarkeit und den korrekten Datenaustausch in der gesamten Lieferkette über EDI-Systeme oder -Plattformen. Die Standardisierung durch spezifische VDA-Nachrichten verbessert die Effizienz des Informationsaustauschs und entspricht den besonderen Bedürfnissen der OEMs.

VDA-Nachrichten sind EDI-Nachrichten, die kritische Funktionen wie Bestellungen (Forecast), Warenprüfung (DESADV oder ASN), Just-in-Time-Anforderungen (DELJIT) und elektronische Rechnungsstellung (INVOIC) abdecken. Die Aktualisierung dieser Nachrichten auf globale Versionen zielt darauf ab, ihre Funktionalität zu verbessern, die Informationsabdeckung zu erhöhen und die Prozesse zu vereinheitlichen, so dass sie an die Bedürfnisse der Hersteller angepasst werden können. Diese Änderung optimiert nicht nur die Kommunikation, sondern gewährleistet auch die Rückverfolgbarkeit und den korrekten Austausch von Informationen in der gesamten Lieferkette.

EDICOM, EDI-Plattform für die Automobilbranche

EDICOMs EDI-Kommunikationsplattform bietet spezialisierte Lösungen zur Vereinfachung des Austauschs elektronischer Transaktionen in der Lieferkette der Automobilindustrie. Mit Multi-Protokoll- (Web Services, OFTP, AS2, AS4...) und Multi-Standard-Fähigkeiten (EDIFACT, X12, XML, UBL...) garantiert die Plattform die Konnektivität mit jedem privaten Unternehmen oder jeder öffentlichen Verwaltung und gewährleistet die Rückverfolgbarkeit und Transaktionskontrolle während des gesamten Kommunikationsflusses. Darüber hinaus automatisiert sie das Senden und Empfangen jeder EDI-Nachricht aus dem ERP des Unternehmens und optimiert so die operative Effizienz der Produktions-, Einkaufs- und Logistikprozesse zwischen Herstellern und Lieferanten.

EDICOM verfügt über umfassende Erfahrung in der Entwicklung fortschrittlicher Lösungen, die den spezifischen Anforderungen der Automobilindustrie gerecht werden. Die EDI-Plattform ist mit allen Kommunikationsstandards und -protokollen kompatibel und erleichtert die Integration mit verschiedenen Systemen und Handelspartnern. Über den OFTP-Server garantiert EDICOM sichere Verbindungen für den Datenaustausch, schützt die sensiblen Daten Ihrer Kunden und bietet eine Rückverfolgbarkeitskontrolle zur effektiven Überwachung und Verwaltung elektronischer Transaktionen.

Vorteile der Nutzung von EDI in der Automobilbranche

Der Einsatz von EDI in der Automobilbranche bietet eine Reihe von Vorteilen, darunter

  • Fehlerreduzierung: Durch die Automatisierung der Datenübermittlung wird die Möglichkeit menschlicher Fehler bei der manuellen Dateneingabe minimiert.
  • Zeit- und Kosteneinsparung: Da die Verarbeitung von Papierdokumenten entfällt, beschleunigt EDI die Geschäftsprozesse und senkt die Betriebskosten.
  • Verbesserte Rückverfolgbarkeit: Die elektronische Dokumentenverfolgung und -verwaltung ermöglicht eine bessere Sichtbarkeit und Kontrolle über die Lieferkette.
  • Betriebliche Effizienz: Die Fähigkeit, schnell auf Nachfrageänderungen zu reagieren und die Lagerbestände je nach Bedarf anzupassen, verbessert die betriebliche Effizienz.
  • Einhaltung von Vorschriften: EDI erleichtert die Einhaltung internationaler Vorschriften für die elektronische Rechnungsstellung und Besteuerung, so dass Rechnungen und Steuerberichte effizient und sicher an jede öffentliche Verwaltung oder Regierungsstelle übermittelt werden können.

Was bietet die EDICOM-Plattform den Herstellern und Zulieferern im Automobilsektor?

Kontaktieren Sie unsere Spezialisten und erfahren Sie, wie Sie Ihre Prozesse optimieren und Kosten senken können.

Kontaktieren Sie uns jetzt

EDICOM News Deutschland | Erfahren Sie mehr über Electronic Data Interchange - EDI

EDICOM anerkannt durch EcoVadis als nachhaltiges Unternehmen

EcoVadis, der führende Benchmark für Nachhaltigkeitsaudits, bescheinigt EDICOM eine der höchsten Bewertungen ...

Automatisieren Sie alle Ihre Geschäftsprozesse mit Partnern, die nicht über EDI-Lösungen verfügen

Wie lassen sich Prozesse mit Nicht-EDI-Kunden und -Lieferanten automatisieren?

Sieben Gründe für den Einsatz von EDI in der Modeindustrie

Entdecken Sie hier die 7 Gründe für den Einsatz von EDI in der Branche und welche Lösungen EDICOM bietet